David Helbocks Random Control im bflat

April 2014


Record Release Concert!

David Helbock (piano, inside-piano, toy-piano, melodica, bassdrum, clave, percussion, toys, electronics)
Johannes Baer (trp, flg., piccolo-trp., barit., tuba, helic., sousaphon, alph., didg., beatbox, perc., elec.)
Andreas Broger (tenor sax, soprano sax, clarinet, basscl., flute, slide-trumpet, bassdrum, perc., elec.)

Bei dieser Instrumentensammlung kann man denken was man will. Das war nicht nur gut für die Camera. Das war furioser Konzept-Jazz. Besonders Johannes Bär hat mich begeistert. Wie der mit dem Blech umgeht, ist phänomenal. Dabei kommt die Musik von Thelonious Monk und Hermeto Pascoal mit Helbocks Interpretation so neu rüber, dass ich geneigt bin, das als mein bestes Konzert seit-ich-weiß-nicht-wann zu bezeichnen.