Pressekonferenz Jazzfest 2016

Gleichberechtigung, Quote, Diskriminierung waren die Themen einer schnellen Talkrunde. Ich habe nur verstanden, dass es mehr Frauen im Jazz geben muss. Aber wollen mehr Frauen Jazz spielen, werden mehr Frauen für Projekte engagiert, nehmen Veranstalter mehr Frauen ins Programm? Fragt sich, welche Quote rauskommt, wenn alles gut läuft. Bei öffentlich geförderten Projekten wie dem Jazzfest kommt man dem vermeintlichen Ziel näher, private Veranstalter werden sich Zeit lassen.

Gleichberechtigung wie sie eine Teilnehmerin der Talkrunde versteht, geht aber gar nicht; sie lehnte die Einladungskarte zu einer Fotoausstellung ab, weil die Fotos auf der Karte fraufrei waren.

Musik: Eve Risser (prepariertes Piano), Alexander von Schlippenbach (Piano) / Axel Dörner (Trompete)

Stimme: Thomas Oberender (Intendant Festspiele), Richard Williams (Künstlerischer Leiter Jazzfest), Ulf Drechsel (Jazzredaktion rbb), Nadin Deventer (Leitung), Wolfram Knauer (Jazzinstitut Darmstadt), Lucia Cadotsch (Musikerin), Nikolaus Neuser (Musiker, Vorstand IG Jazz Berlin), Franziska Buhre (Journalistin, Aktivistin)

Getränke: Wein 4€, Bier 3,50€



© dliste communication | top