Wallace Roney Group im A-Trane

01. 05. 2006

Eine nicht angekündigte Drummerin (Kim Thompson) gestaltete den Abend und bewegte das Publikum zu fast permanenten Beifalls- und Jubelstürmen. Das 19jährige Leichtgewicht trommelte die Gruppe in vorher unvorstellbarer Art laut, schnell und phantasievoll nach vorn. Man hätte es Ekstase nennen können, wenn sie dabei nicht so cool geblieben wäre. Wallace Roney erinnerte nur im langsamen Teil eines Stückes an Miles Davis.

Wallace Roney (tp), Antoine Roney (sax), Robert Irving III (p/key), N.N. (b), Val Jeanty (turntable/electronics), Kim Thompson (dr)



© dliste communication