Konzerte 2017

2017-12-05 Freebop-Session 12-17

2017-11-07 Freebop-Session 11-17

2017-10-27 Peuker 8

2017-10-03 Freebop-Session 10-17

2017-09-14 Ternion-Quartet

2017-09-05 Freebop-Session 9-17

2017-09-01 The Streetfighters

2017-08-12 Jazz am Kaisersteg

2017-07-28 Ruth Hohmann

2017-07-23 Jazzgarten Kladow

2017-06-19 Borgmanns Keys & Screws

2017-06-12 Another side of Kalle

2017-05-28 Bunker3

2017-05-05 Thomas Borgmann und Freunde

2017-04-06 Anne Mette Iversens Ternion-Quartet

2017-04-05 Freebop-Session 4-17

2017-03-31 Michael Grieners ZOMBIE

2017-03-26 Helter Skelter

2017-03-25 Fette Ecke

2017-03-12 Aki Takase und Silke Eberhard

2017-03-07 Freebop-Session 3-17

2017-03-05 BERLIN JAZZT

2017-02-24 Tribute to Zbigniew Seifert

2017-02-21 Trio IAMA / Unerhörte Musik

2017-02-17 Le 7ieme continent

2017-02-14 Digital Primitives

2017-02-07 Freebop-Session 2-17

2017-02-03 Kalima-Projekt Duo/Trio

2017-01-30 Kalle Kalimas Spielsalon Mitte

2017-01-16 Meine Fotos im Buch Jazz in Berlin

2017-01-10 Grix-Bauer-Unit

2017-01-07 Jazz im Kiez #35

2017-01-03 Freebop-Session 1-17

Modernen Jazz hörte ich live das erste Mal in der ersten Etage des Jazzclubs Eierschale (Berlin, Breitenbachplatz), der die Heimat von Hawe Schneiders Spree City Stompers und Toby Fichelscher war. Dort spielten donnerstags Musiker der Rias Big Band (Benny Bailey, Herb Geller, Jerry und Ack van Royen u.a.), aber auch Karl Berger und Joe Nay. In den Sechzigern war ich bei Miles Davis im Sportpalast, bei John Coltrane im Audimax der Freien Universität und bei Eric Dolphy im heutigen Rickenbackers.

In meinen Frankfurter Jahren waren es Pat Metheny in der Jahrhunderthalle, Keith Jarrett und Miles Davis in der Alten Oper, Jan Garbarek im Singkasten ... und natürlich die Stars des Frankfurter Festivals im Sendesaal des Hessischen Rundfunks, aber auch Jazz im Palmengarten. Bei einem Besuch in Berlin war ich bei Art Blakeys Jazz Messengers in der Philharmonie.

Heute will ich dichter dran sein.

Hans Wendels Jazzpost

my.youtubes

Aki Takase und Silke Eberhard

2017-03-12 Jazzkeller69 / NoVilla


Aki Takase und Silke Eberhard mit ihrem Programm Ornette Coleman Anthology. 30 Zuhörer hatten die Ehre und das Vergnügen, dieses wunderbare Duo in der NoVilla zu erleben.
Wolf Assi Glöde sprach eingangs mit Michael Schock und Tobias Richtsteig über die Förderung des Zuhörerinteresses für Veranstaltungen des Jazzkeller69.
• Michael Schock, Mitarbeiter beim Kulturmagazin Treptow-Köpenick, versucht seit drei Jahren gemeinsam mit anderen das NoVilla-Projekt als internationalen Kulturstandort zu entwickeln.
• Tobias Richtsteig, Musikjournalist in Fach- und Tagespresse und im Radio.
Unterwegs im internationalen Festival-Zirkus und der Berliner Szene.